Informationen für Mentorinnen

Unsere rund 300 Mentorinnen begleiten Studentinnen Doktorandinnen und Absolventinnen an der Universität Konstanz und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung HTWG Konstanz.

Die Mentorinnen sind berufserfahrene Fachfrauen aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Wissenschaft. Sie begleiten die Mentees zu Fragen rund um die Themen Berufseinstieg, berufliche Laufbahn, Selbständigkeit, Bewerbungsverfahren oder auch Vereinbarkeit von Familienaufgaben und Beruf.

Individuell unterstützen sie die Mentees, ihren ganz persönlichen beruflichen Weg zu finden.

Voraussetzungen

I. Wer kann Mentorin werden?

Mentorinnen können Frauen mit akademischem Abschluss und mindestens fünf Jahren Berufserfahrung werden.

II. Wie werde ich aufs Mentorat vorbereitet?

In einem persönlichen Gespräch mit der Mentoring-Managerin werden alle Fragen rund um das Mentoringprogramm und das Engagement als Mentorin im Vorfeld geklärt. Unser Logbuch für Mentorinnen enthält darüber hinaus die wichtigsten Informationen zu unserer Philosophie, den Aufgaben einer Mentorin sowie zum Ablauf des Programms.

Ablauf

I. Aufgaben einer Mentorin

Die Mentorinnen begleiten in unserem Programm über ein Jahr hinweg "ihre" Mentee. Persönliche Treffen finden nach Absprache - je nach Zeitbudget - etwa alle 4-8 Wochen statt. Die genaue Fragestellung und Zielsetzung des Mentorats werden in einem Erstgespräch zwischen Mentorin und Mentee individuell geklärt und in einer Mentoringvereinbarung festgehalten.

Denkbar sind sehr vielfältige Formen der Unterstützung: Beratung der Mentee, Berichten der eigenen Erfahrungen, Informieren über Berufsbilder bis hin zur praktischen Teilhabe der Mentee am Berufsalltag der Mentorin in Form von Hospitation, der Begleitung zu Netzwerkveranstaltungen oder Praktika. Was genau die Mentorin anbieten möchte, entscheidet sie für sich ganz individuell.

II. Was bringt das?

Ein Mentorat kann neue Möglichkeiten eröffnen:

  • direkter Kontakt zu Hochschulen/Wissenschaft
  • Kontakt zu qualifiziertem Nachwuchs
  • Weitergabe der eigenen Erfahrungen
  • Kontakt zur jungen Generation
  • Reflexion des eigenen Werdeganges und des eigenen Führungsstils
  • Einbindung in ein regionales Netzwerk

Alle Mentorinnen erhalten am Ende des Mentorats ein Zertifikat der Hochschulleitungen als Wertschätzung für ihr Engagement. 

Aktive Mentorinnen

Hier finden Sie einige Portraits von Mentorinnen in unserem Programm. Sollten Sie bereits Mentorin bei uns sein, veröffentlichen wir Ihr Portrait ebenfalls sehr gerne. Bitte wenden Sie sich an mentoring@uni-konstanz.de.

Mentorin seit 2012

Beruflicher Hintergrund

 Autorin, Ärztin mit therapeutischer Weiterbildung

derzeitige Tätigkeit

 Autorin

 Thematische Schwerpunkte im Mentoring

  •  Bewerbung
  • gegenseitige Motivierung
  • persönliche Entwicklung
  • Vereinbarkeit Familie und Beruf
  • Privates
  • Planung von Arbeitsabläufen
  • life-work-balance
  • Unterstützung bei Prüfungsangst
  • Training für freies Sprechen vor Publikum
  • Persönlichkeitsbildung
  • Erfahrungsaustauch
  • Austausch zu Fachthemen
  • Tipps zum Berufseinstieg
  • Unterstützung bei der beruflichen Zielfindung / beim Herausfinden eigener Stärken
  • Unterstützung bei der Entscheidungsfindung
  • Coaching
  • E-Mail-Mentoring

 

Was mir noch wichtig ist zu sagen:

Als stets berufstätige Mutter zweier Kinder habe ich mehrjährige Auslandserfahrung v.a. im Aufbau und in der ehrenamtlichen Begleitung psychosozialer Projekte für traumatisierte und drogenabhängige Menschen. Durch den Berufswechsel von der ärztlich-therapeutischen Arbeit zur hauptberuflichen Autorin als Quereinsteigerin weiß ich, wie es ist bei Null anzufangen und im Beruf 'gewundene Wege' zu gehen. Existenzangst kenne ich genauso, wie das Gefühl nicht ernstgenommen zu werden mit dem, was man als Lebensberufung empfindet. Mittlerweile bin ich Expertin in Selbstmotivation und im Ausgleich zwischen beruflichem Erfolg, familiärem Umfeld und Lebensqualität!

Kontakt: ulrikeblatter@aol.com

Mehr erfahren

Mentorin seit 2009

Beruflicher Hintergrund

  •  Studium der Soziologie und Medienwissenschaft an der Universität Konstanz        
  • seit 2000 Trainerin für Bildungseinrichtungen und –institute
  • Ausbildung bei der Coachacademy Stuttgart in Managementtechniken       
  • Weiterbildungen in TZI, NLP, Sprecherziehung, Methoden, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing
  • Redaktions- und Produktionsassistenz bei Tangram Film, München im Bereich Dokumentarfilm
  • seit 2006 selbständige Trainerin mit vívere Persönlichkeitsbildung und
  • freie Filmemacherin bei Kaspar Film, München     

derzeitige Tätigkeit  

Tätigkeitsfelder als Trainerin

  • Training und Coaching rund um Kommunikation und Persönlichkeit
  • Gründercoaching der Kfw aus Mitteln des europäischen Sozialfonds
  • Teamentwicklungen mit Film
  • Medienworkshops für Schulen, Universitäten & Unternehmen  

Tätigkeitsfelder in der Medienbranche

  • Autorin & Regisseurin für Dokumentarfilm
  • Unternehmenskommunikation: Webvideos & Imagedokumentationen – Konzept, Coaching, Umsetzung
  • Lehrbeauftragte an der Universität Mannheim am Zentrum für Schlüsselqualifiktationen im Bereich „Medien“

Kontakt:

s.hachenberger@vivere-bildung.de

Mehr erfahren